Dienstag, 15. November 2011

DropShipper- Praxistipps für den Erfolg mit DropShipping.


Der zweite Artikel über das Thema DropShipping beinhaltet sechs wichtige Praxistipps, um mit DropShipping Erfolg zu haben. 

Praxistipp 1: Erst analysieren, dann umsetzen.
Hier wird beschrieben, das dem DropShipper zwar eine riesige Anzahl von Artikel von unzähligen Lieferanten zur Verfügung stehen. Es  wird ihm jedoch empfohlen im Vorfeld eine genaue Analyse der Märkte, Verbraucherwünsche, der Nachfrage und Angebote durchzuführen, damit er mit seinen Produkten ein hohes Umsatzpotenzial erreichen kann. Dabei kann er das Internet sehr gut für seine Recherchen benutzen.

Praxistipp 2: Die Lieferantenauswahl ist das A und O.
Es wird dargestellt, das der Erfolg ihres Online-Shops von der Zuverlässigkeit und Seriosität ihres Lieferanten abhängt. Waren die unpünktlich und mit schlechter Qualität geliefert werden, verärgern ihre Kunden und die werden nicht mehr bei ihnen bestellen. Deswegen ist es sehr wichtig sich bei der Auswahl seines Lieferanten von des Zuverlässigkeit und Professionalität zu überzeugen. Dies können sie z.B. durch einige Testkäufe erfahren.

Praxistipp 3: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.
Es wird darauf hingewiesen, dass sie von Zeit zu Zeit ihren Lieferanten immer wieder mal mit  Testbestellungen überprüfen sollten, ob er weiterhin zuverlässig ist. Wenn sie Kritik und  Beschwerden ihrer Kunden haben, klären sie die Ursachen auf, die dahinter stecken.  Suchen sie immer wieder den persönlichen Kontakt, dies verbessert die Zusammenarbeit und gibt ihnen die Möglichkeiten bestimmte Positionen nach zu verhandeln.

Praxistipp 4: Regelmäßige Nachverhandlungen für maximale Gewinne.
Hier wird dem DropShipping Händler empfohlen regelmäßig seine Konditionen nach zu verhandeln, weil er natürlich durch höhere Rabatte auch einen höheren Gewinn erzielen kann. Anlass dafür könnte z.B. ein ungewöhnlich hoher Umsatz bei einem Lieferanten oder Veränderungen auf dem Markt sein. Es wird erwähnt, das sich Nachverhandlungen z.B. nicht nur auf den Preis, sondern auch auf andere Konditionen wie z.B. Versand- und Portokosten oder Rücksendungen, Reklamationen und Garantiefälle beziehen kann.

Praxistipp 5: Marketing-Chancen konsequent nutzen.
Dieser Praxistipp befasst sich mit den Vorteilen eines Online-Händlers. Da der sich nicht mit Lagerverwaltung und Versandlogistik herumschlagen muss, sondern sich vollständig mit dem Verkauf seiner Produkt und der Werbung für seinen Online Shop beschäftigen kann. Dazu wird ihm empfohlen die Tools des Online-Marketings zu verwenden, um seinen Shop und seine Produkte für Suchmaschinen zu optimieren. Es wird darauf hingewiesen, dass eigene Produktbeschreibungen von Suchmaschinen bevorzugt werden. Es wird natürlich auch der Bereich Social Media Marketing auf Facebook, Twitter und anderen Netzwerken angesprochen, der heute immer wichtiger wird.

Praxistipp 6: Marktnischen selbstbewusst besetzen.
In diesem Tipp wird der DropShipping Händler auf eine Nische aufmerksam gemacht, die für herkömmliche Händler mit sehr hohem logistischen Aufwand verbunden ist und somit ehe unattraktiv sind. Daraus ergeben sich für den DropShipping Händler sehr gute Möglichkeiten eine umsatzstarke Marktnische zu finden. Gemeint sind sperrige und große Artikel, wie z.B. Carports, Haushaltgeräte, Whirlpools, Badewannen, Gartenhäuser, Möbel usw. Da Hersteller, Großhändler und Importeure bei diesen Waren es sowieso gewohnt sind, diese an den Endverbraucher zu liefern, ist es dadurch einfacher diese von einem DropShipping Modell zu überzeugen. Sie als DropShipping Händler haben eine gut Chance dadurch eine profitable Marktlücke zu finden.

Weitere Informationen zu dem Thema finden sie unter nachfolgenden Links:

1 Kommentar:

  1. Super Artikel, auf http://www.dropshipping-webshop.de bekommt man vollständige Dropshipping Konzepte.

    AntwortenLöschen