Sonntag, 16. September 2012

Das aktuelle Thema der Septemberausgabe 2012 von INTERNETHANDEL.de ist „Das Zalando-Phänomen“.



In dem Artikel der Septemberausgabe 2012 des Onlinemagazins INTERNETHANDEL.de erfahren sie die zehn Erfolgsstrategien des Online-Händlers Zalando. Zu Beginn werden allgemeine Informationen über das Schuh- und Modeversandhaus Zalando geschrieben. Es wird hervorgehoben, das Zalando in sehr kurzer Zeit einen sehr hohen Bekanntheitsgrad erreicht hat und hauptsächlich von weiblichen Kunden konsumiert wird. Was sich auch sehr stark in seinen Werbeauftritten und TV Werbespotts zeigt. Doch diese bewusst gewählte Werbestrategie hatte einen ganz wichtigen Grund, es sollte die Marke Zalando in alle Munde bringen, denn Schuhe im Internet zu verkaufen, war vorher als sehr schwierig bezeichnet worden. So kann man bei Zalando sich beliebig viele Schuhe nach Haus schicken lassen und die Rücksendung ist dann kostenlos. Auch der Versand der Ware erfolgt unmittelbar nach der Bestellung. 

Da jedoch kleinen und mittleren Online-Händlern keine riesigen Webebudgets zur Verfügung stehen hat INTERNETHANDEL.de hinter die Kulissen von Zalando geschaut. Hier hat die Redaktion an hand von intensiven Recherchen und Interviews, sowie Insider Informationen eine brandheisse Titelstory recherchiert. Hiervon sollen besonders Online Händler profitieren, wenn Sie diese Strategien für ihr Unternehmen einsetzen und umsetzen. Internethandel.de zeigt auch auf, wie man die Konzepte richtig einsetzt um selbst erfolgreich zu werden. Sie erfahren in dem Artikel welche neuen Standards und Maßstäbe Zalando im Bereich Kundenservice gesetzt hat und wie es mit Partnerprogrammen seine Beliebtheit und Kundenzahl erhöht. Wie man erfolgreich Newsletter-Marketing und die sozialen Netzwerke einsetzt. Auch wird über das Finanzierungskonzept gesprochen und wo Zalando Outsourcing betreibt. Insgesamt sollte man diese Titelstory unbedingt gelesen haben, denn die Tipps sind äußerst hilfreich für jeden Online Händler.

Weitere Artikel dieser Ausgabe befassen sich mit einem alternativen Finanzierungsmodell „Crowdfunding“ , einem Artikel über eine Fachanwältin, die sich in ihrer Rechtsrubrik mit dem Thema Mundpropaganda, welche gesetzlichen Grenzen Online-Händler berücksichtigen müssen, wenn sie bewusst in Bewertungsprozesse ihrer Kunden eingreifen. Es wird ein neuartiger Büro- und Telefonservice für Online-Händler vorgestellt. Wie immer gibt es weitere interessante Informationen rund um das Thema E-Commerce, wichtige Veranstaltungs- und Messetermine für September  2012 und vieles mehr.

Weitere Informationen bekommt ihr unter folgenden Links.
oder eine Leseprobe dieser Ausgabe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen