Freitag, 1. März 2013

Filesharing und Urheberrechtsverletzungen – Ein ganz heisses Eisen



Das Thema trifft einen schneller als man denkt. Erste gestern wurde eine Gesetz verabschiedet das Leistungsschutz Recht. Es schützt unter anderem Presstexte im Internet. Dies ist aber nicht das Thema. Jeder der eine Musik aus dem Internet lädt oder ein Bild auf seiner Internetseite veröffentlicht oder Filme downloaded kann es erwischen, wenn es ein illegales Internetportal ist. Selbst das Einbinden von Youtube Videos kann ein Problem sein. Ihr solltet immer vorab die Lizenzrechte klären bzw. die Benutzerrichtlinien der einzelnen Anbieter bzw. Tauschbörsen genau lesen. Vieles im Internet ist rechtlich noch nicht genau geregelt, da ja viele Konzerne weltweit agieren, können länderspezifische Vorschriften ganz andere Vorgaben machen. Jeder denkt ich werde ja sowieso nicht erwischt. Aber heutzutage haben sich ganze Anwaltskanzleien auf Urheberrechtsverletzungen spezialisiert. Hier können schnell mal Abmahngebühren von mehreren Tausend Euro anfallen.

Wenn ihr denkt meine Rechtschutzversicherung übernimmt ja den Schaden, dann ist das nicht so, denn Urheberechtsverletzungen sind meistens nicht versichert. Schaut auch hier einfach einmal eure Versicherungspolicen an. 

Ich möchte euch natürlich nicht erschrecken oder abschrecken, aber auch das Internet ist keine rechtsfreie Zone. Trotzdem noch viel Spaß beim Surfen und Musik hören aus dem Internet. Lieber nicht illegal und kostenlos etwas besorgen sondern mit einer richtigen Lizenz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen